Gebäudereinigung – auf was kommt es an?

Wer eine Immobilie in Hamburg erwirbt, erwartet ein sauber hinterlassenes Gebäude. Hier kommt die Gebäudereinigung ins Spiel. Diese untergliedert sich im Allgemeinen in zwei unterschiedliche Aufgabenareale. Zum Einem wird eine Unterhaltsreinigung und zum anderen eine Grundreinigung vorgenommen.

Gebäudereinigung

Bei der Gebäudereinigung handelt es sich um ein Aufgabengebiet, das sich recht umfangreich gestaltet. Zur Gebäudereinigung gehören alle Gebäude, die existieren. Gehört also zu einer Immobilie beispielsweise noch eine Garage dazu, ist auch diese in der Gebäudereinigung mit inbegriffen. Die Gebäudereinigung nutzt für ihre Tätigkeiten eine hoch moderne Technik. Damit ist es möglich, die Arbeit so effizient wie nur möglich zu erledigen. Die Reinigung einer Immobilie umfasst alle erforderlichen Reinigungsarbeiten. Im Inneren einer Immobilie werden sämtliche Räume gesäubert. Inklusive in der Reinigung inbegriffen sind das Säubern von sämtlichen Böden sowie das Putzen sämtlicher vorhandener Glasscheiben.

Außer der Innenreinigung ist die Gebäudereinigung zusätzlich noch für die äußerliche Reinigung der Immobilie verantwortlich. Hierzu zählen unter anderem auch das Abspritzen der Fassaden und das Putzen der Fenster von innen und von außen. Ebenfalls zu den Aufgaben einer Gebäudereinigung in Hamburg gehört das Reinigen der Türen im Eingangsbereich.  Daher verbleiben die Immobilien nicht nur in einem sauberen Zustand, sondern es wird zur gleichen Zeit etwas für eine optimale Instandhaltung der Immobilie getan.  Sofern Kunden eine Gebäudereinigung nutzen, können sie sicher sein, dass stets jemand bemüht ist, eventuelle auftretende Fehler und Mängel an der Immobilie zu beseitigen und dass der Schmutz stets entfernt wird.

Grundreinigung – Was alles dazu gehört

Bei einer Grundreinigung einer Immobilie geht es vorrangig um das Putzen der Fenster, das Reinigen der Heizkörper, das Säubern von sämtlichen Lampenschirmen, das Putzen der Türen, das Wischen von Staub von sämtlichen vorhandenen Gegenständen, das Reinigen von vorhandenen Teppichen,  das Säubern von Leisten, das Sauber machen hinter sowie unter den Schränken, das Kehren und letztendlich das daran anschließende Wischen von Böden. Somit ist die Immobilie soweit, dass sie korrekt gereinigt dem neuen Besitzer übergeben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.