Kinderschreibtisch – optimal arbeiten mit Schrägstellung

Der Hersteller Moll unterstützt mit seinen Schreibtischen für Kinder das richtige Sitzen. Unter anderem kommt hier die Schrägstellung der Tischplatte zum Einsatz. Die Schrägstellung an den Kinderschreibtischen wirkt Haltungsschäden sowie Kopf- und Rückenschmerzen der Kinder vor. Diese Stellung fördert eine aufrechte und gesunde Körperhaltung, sodass Kinder sich beim Lesen und Schreiben nicht zu stark über den Tisch beugen müssen.

Der richtige Winkel für die optimale Haltung

Unterschiedliche Aufgaben am Schreibtisch erfordern auch unterschiedliche Einstellungen der Tischplatte. Der Hersteller Moll hat dieser bei der Produktion seiner Kinderschreibtische berücksichtigt. Orthopäden sagen hierzu, dass es nicht reicht, den Tisch einfach schräg zu stellen, sondern dass für bestimmte Aufgaben bestimmte Stellungen eingehalten werden sollen. Für das Malen oder artverwandte Tätigkeiten wird ein Winkel von 0 – 5 Grad empfohlen. Für Schreibarbeiten sollte der Winkel zwischen 8 und 12 Grad liegen und zum Lesen zwischen 15 und 20 Grad.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Schrägstellung

Moll bietet bei seinen Kinderschreibtischen neben der klassischen Schrägstellung auch die Premium Schrägstellung an. Die Unterschiede lassen sich schnell erklären. Die klassische Schrägstellung bietet die Basis für das rückenschonende Arbeiten am Schreibtisch. Mit dieser Variante lässt sich der Schreibtisch stufenlos neigen, und zwar bis zu einem Winkel von 18 Grad. Durch Anheben der Tischplatte wird die Schrägstellung vorgenommen. Das Schmierfett, das hier verwendet wird, besteht aus Materialien der Lebensmittelindustrie und ist vollkommen unbedenklich.

Bei der Premium Schrägstellung kann die Platte in zwei Varianten verstellt werden. Die Schrägstellung erfolgt hier mittels zweier Knöpfe. Betätigt man den linken Knopf, dann wird die Arbeitsplatte schräg gestellt, und sobald man am rechten Knopf zieht, senkt sich die Arbeitsplatte wieder ab. Wird die Arbeitsplatte nicht schräg gestellt, gibt es keine hinderlichen und störenden Abständen zwischen den Plattenteilen, durch die Kleinmaterialien hindurchfallen könnten.