Haussanierung: So sparen Sie Energie

Vor allem im Bereich Ökologie schreitet die Technik immer weiter voran. Es kommen immer neue Techniken auf dem Markt, mit denen immer mehr Energie eingespart werden kann. Auch im Bereich der Haussanierung bzw. Renovierung ist dies der Fall. Eine Heizung zu modernisieren, verlangt zunächst eine hohe Investition. Doch diese kann sich langfristig lohnen, da Sie so hohe Heizkosten sparen.Weiterlesen …

Heizmethoden für Warmes Wasser

Wenn Sie eine Haussanierung planen, durch die Sie Energie einsparen wollen, sollten Sie keinen Gasboiler für die Erwärmung des Wassers benutzen. Dieser hat zwar den Vorteil, dass Ihnen auf Knopfdruck 24 Stunden warmes Wasser zur Verfügung steht, doch verbraucht solch ein Gasboiler auch viel Energie. Der Gasboiler kann Ihnen nämlich nur rund um die Uhr warmes Wasser zur Verfügung stellen, weil es das Wasser ununterbrochen erhitzt. Dadurch wird sehr viel Energie verschwendet. Ein elektrischer Durchlauferhitzer ist zum Energiesparen wesentlich besser geeignet. Dieser erhitzt das Wasser erst, wenn Sie es brauchen. Sie müssen zwar eine kleine Wartezeit in Kauf nehmen, um warmes Wasser zu bekommen, doch dafür sparen Sie sehr viel Energie.

Die Heizung sanieren

Wer seine Heizung modernisiert, kann sehr viel Geld sparen. Zwar muss dazu zunächst viel Geld investiert werden, doch langfristig kann sich solch eine Modernisierung lohnen. Bevor Sie solch eine Modernisierung beginnen, sollten Sie zunächst errechnen ob sich solch eine Investition in Ihrem Fall rentiert. Dazu müssen Sie die Kosten Ihrer Wunschsanierung berechnen und danach kalkulieren, wie lange es dauert bis sich diese Investition durch das Einsparpotenzial positiv bemerkbar macht, um anschließend einen Kredit für die Renovierung aufzunehmen.

Strompreise vergleichen lohnt sich

Neben solchen Maßnahmen zur Haussanierung, können Sie übrigens auch hohe Heizkosten einsparen, indem Sie regelmäßig die Strompreise miteinander vergleichen und gegebenenfalls den Stromanbieter wechseln. Die einzelnen Anbieter verändern Ihre Preise ständig. Deshalb sollten Sie regelmäßig einen Preisvergleich vornehmen und sich nicht mit einer einmaligen Suche eines günstigen Stromanbieters begnügen. Es ist sehr empfehlenswert, einmal im Jahr solch einen Vergleich vorzunehmen. So können Sie viel Geld sparen, ohne dass Sie dabei auf etwas verzichten.

Schlüssel verloren – und nun?

In Deutschland verlieren alle 30 Sekunden Menschen ihre Schlüssel. Dieses ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern wirft auch die Frage auf, was als nächstes zu erledigen ist. Denn verlorene Schlüssel sorgen für Unsicherheit. Denn eventuell lässt sich der Schlüssel sogar zuordnen.

  • Es ist zu prüfen, ob andere Dinge fehlen, die eine Zuordnung des verlorenen Schlüssels zulassen.
  • Besteht diese Wahrscheinlichkeit, sollten schnellstens die Schlösser ausgetauscht werden.
  • In einem Mietshaus ist der Vermieter oder die Hausverwaltung über den Schlüsselverlust zu informiert.
  • Wurde der Autoschlüssel verloren, sollte sofort Kontakt mit der Versicherung, der Werkstatt oder dem Vertragshändler aufgenommen werden.

Wo habe ich den Schlüssel verloren?

Diese Frage ist die Naheliegendste. Vielleicht ist der Schüssel nicht verloren gegangen, sondern wurde einfach nur irgendwo im Café, auf der Arbeit oder bei Freunden liegen gelassen. Diese Fragen sollten zuerst beantwortet werden. Vielleicht liegt der Schlüssel dort. Diese Fragen lassen sich vielfach durch einen kurzen Anruf oder einen erneuten Besuch im Café klären.

Gute Anlaufpunkte, um den Schlüssel zurück zu erhalten sind Kioske, der Supermarkt oder das Fundbüro der öffentlichen Verkehrsmittel oder der Stadt, wo verlorene Gegenstände von ehrlichen Findern abgegeben werden. Aber auch eine Suchmeldung in den sozialen Netzwerken der jeweiligen Stadt kann dazu führen, dass der Schlüssel wieder zum Eigentümer zurückgelangt.

Führen alle diese Maßnahmen zu keinem Erfolg, sind weitere Maßnahmen wie der Austausch der Schlösser nötig. Ist im Miethaus eine Schließanlage installiert, ergeben sich mitunter Kosten im vierstelligen Bereich.

Präventive Maßnahmen falls der Schlüssel verloren wird

Um nach einem Verlust des Schlüssels wieder in die eigene Wohnung zu gelangen, sollte generell ein Ersatzschlüssel bei einem Nachbarn deponiert werden. Darüber hinaus gibt es aber auch die Möglichkeit der Nutzung eines Schlüsseldepots wie beispielsweise Key Storage oder PINKey, wo der Schlüssel für eine geringe Monatsgebühr gelagert werden kann. Im Notfall lässt sich der Anbieter kontaktieren und der Ersatzschlüssel wird in kurzer Zeit geliefert. Als Einsatzpauschale werden maximal 15 Euro berechnet. Der clevere Schlüsselanhänger des Lost & Found-Services ermöglicht ein schnelles Wiedererlangen des Schlüssels gegen einen festgelegten Finderlohn, den der ehrliche Finder erhält. So günstig ist kein neues Schloss!

Quelle: keymondo.de