Neue Wohnung – ein Duschregal darf nicht fehlen

Sobald ein Umzug ansteht, müssen einige Einrichtungsgegenstände erneuert werden. Außerdem gibt es unzählige Kleinigkeiten, die während des Umzuges auf den Einkaufszettel wandern. Doch es gibt eine Anschaffung, die ganz gerne vergessen wird. Das zeigt sich dann, wenn man das erste Mal unter der neuen Dusche steht: kein Duschregal! Das ist natürlich sehr fatal, denn durch dieses praktische und zugleich äußerst preiswerte Accessoire kann im Badezimmer beste Ordnung realisiert werden.

In der heutigen Zeit kommen wohl die meisten Menschen nicht mehr mit nur einem Pflegeprodukt aus. Unter der Dusche finden sich Shampoo, Spülung, Kur und vielleicht auch Gesichtspeeling für mehrere Familienmitglieder ein. Das Problem ist sicherlich sehr naheliegend, denn schnell sieht es in der Dusche absolut chaotisch aus. Durch die unvorteilhafte Anordnung wird auch Kalk begünstigt. Das muss jedoch nicht sein, wenn man sich direkt bei dem Einzug für ein modernes Duschregal entscheidet. Diese gibt es mittlerweile in jedem Einrichtungshaus.

Das Beste daran ist mit Sicherheit, dass die Preise sehr niedrig sind. Für kleines Geld sichert man sich also einen wirklichen Mehrwert, auf den man nach kurzer Zeit schon nicht mehr verzichten möchte. Wenngleich die Anschaffung nicht viel Geld kostet, kann die Funktionalität überzeugen. Selbst in Mietswohnungen ist das Duschregal sehr bereichernd. In den meisten Fällen handelt es sich um Regale, die unter der Decke einfach eingehakt werden. Sie enden dann auf dem Duschrand und stehen somit sehr stabil.

Die einzelnen Ablageflächen bieten ausreichend Platz für allerlei Pflegezubehör. Der Vorteil besteht außerdem darin, dass kinderleicht jedes Familienmitglied eine eigene Fläche für die persönlichen Pflegeprodukte hat. Somit wird auch eine Ordnung geschaffen, die sich im Alltag durchaus bewährt. Die Anschaffung eines Duschregals erweitert den Stauplatz unter der Dusche enorm und schafft so vielfältige Möglichkeiten dem Chaos vorzubeugen, welches bekanntlich gerne entsteht. Mehr dazu unter moebelblogger.com